Oldschool Klassiker..die gute alte Tante Gulaschsuppe

Wie ich bei der Kürbissuppe schon schrieb..das Wetter ist echt fies geworden,als hätte sich ein Schalter umgelegt, wurde der eh magere Sommer beerdigt..RIP..in diesem Sinne brauchen wir etwas was Leib und Seele wärmt..Als ich beim Metzger die letzten zwei Beinscheiben vom Rind sah, wusste ich was zu tun war..

Eine kräftige,scharfe und wärmende Gulaschsuppe die über den Wetterumschwung hinwegtröstet..

Beinscheiben sind die in Scheiben geschnittenen Stücke der Rinderhesse,sie enthalten einen Knochen inklusive hocharomatischen Knochenmarks was es für Schmorgerichte (zB Osso Bucco) ideal macht..Es ist nun das zäheste und langfaserigste Stück Fleisch das uns das Rind bietet,jedoch ein Gourmetstück für den der es zuzubereiten weiss..

Ich habe nun die Knochen ausgelöst, überschüssiges Fett weggeschnitten und das Fleisch ca 1×1 cm geschnitten..In meiner selbstgemachten Fleischbrühe habe ich es ca 90Min köcheln lassen..Dann habe ich die Kartoffelwürfel zugegeben, ihre Stärke sorgt schonmal für etwas Bindung..Die Sellerie und Karottenwürfel habe ich in Butter angeschwitzt,ebenso Paprika und eine Scharlotten Knoblauch Mischung..den Bratensatz aus der Pfanne habe ich mit edelsüssem Paprikapulver bestreut,Tomatenmark kurz  angeschwitzt und mit Rotwein abgelöscht..dieses gebe ich zum köchelndem Rindfleisch dazu..

Als Klassiker unter den Gewürzen für eine gute Gulaschsuppe fehlen noch Zitronenschale und Kümmel..damit mir nicht die Hälfte des Kümmels vom Brett springt,füge ich beim Hacken ein Stück Butter zu,ebenfalls die Zitronenzeste und einige Blätter Rosmarin..

Mit einer feingehackten Chilli,einem Spritzer Worcester und einer Brise Zucker füge ich alles der gemütlich köchelndem Suppe zu..mit etwas angerührter Kartoffelstärke binde ich noch etwas ab und gut ist..ne Scheibe Bauernbrot und ein gutes Craftbier sollten den Wetterumschwung erträglich gestalten..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s